Samstag, 10. Mai 2014

Welt-back-Tag

Was es nicht alles gibt...

Diejenigen, die mich kennen, wissen: ich bin nicht die große Bäckerin!

Es gibt ein paar Kuchen, die kann ich gut, immerhin.
In der Regel sind die einfach, schnell und unkompliziert. Zickige Zutaten und Zubereitungen, die viel Bamborium bedeuten, sind nichts für mich.


Luiza pimpinella fordert zum Mitbacken auf. Na gut, da bin ich dabei...


Hatte ich schon mal gebacken, aber weils so einfach ist, erneut:

Die Linzer Torte
200 g Butter
200 g Zucker
200 g gemahlene Mandeln
200 g Mehl
1 Teelöffel Backpulver
1 Esslöffel Kakao
1 guter Schuss Kirschwasser
1 Teelöffel Zimt
2 Eier
300 g Himbeermarmelade



Alles außer der Marmelade zu einem Teig verarbeiten.
Diesen in drei Teile teilen und eine halbe Stunde in den Kühlschrank tun.
zwei Drittel des Teigs in eine Tarteform oder in eine Springform und den Boden bilden.

Reichlich Marmelade drauf, soll ja nicht trocken schmecken, gell.

Das letzte Drittel Teig ausrollen und entweder Streifen für das Gitter schneiden oder, wie ich, Sterne ausstechen und auf die Marmelade legen.

Ofen auf 175°C vorgeheizt? Dann kann´s ja weitergehen. Bei Ober- und Unterhitze ca. 40 Minuten backen, dann ist diese Köstlichkeit fertig.




1 Kommentar:

  1. hmmm, sieht toll und lecker aus! Also ich backe ja lieber statt kochen... ;-)
    Liebe Grüße
    Nele E.

    AntwortenLöschen