Donnerstag, 10. Oktober 2013

7 Sachen 6. Oktober 2013

7 Sachen
Immer wieder Sonntags und manchmal auch erst Montags... (bei mir oft auch noch später) 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.

Diesmal mit mehr als sieben Sachen...

 Das ist sie die Brücke die Fehmarn vom Festland trennt...

 sie führt direkt über den Fehmarnsund und lässt durch die Länge und das viele Wasser welches unter uns ist den Übergang von Inselurlaub zu bevorstehendem Festlandsalltag ganz weich erscheinen.

 Auf der Rückfahrt habe ich mit dem kleinen-kleinen-Mann die Plätze getauscht (natürlich erst nachdem er gespuckt hat und die vorher getrunkene Apfelsaftschorle verteilte). Vorn ging es ihm wesentlich besser. Keine Spur mehr von Bauchdrücken oder Übelkeit. Bei den kommenden Autoreisen werde ich mich wohl besser gleich nach hinten verpfriemeln.

 Latte von Mcs mit eingezogenen Knien schmeckt auch nicht schlechter als mit mehr Platz für die Beine

 Mir wird beim Autofahren nie schlecht, also kann ich die Zeit auch nutzen...

Kaum zu Hause angekommen, ging auch schon das Wäschewaschen los. 
 Warum denn auch warten, wenn es gleich sein kann??

 Da meine Mutter ja bei uns einquartiert war um die Bulldo zu hüten, konnten die Bestellungen auch angenommen werden. Wundervoll!

Diese Mugtail Tassen habe ich zum ersten Mal bei Joanna von der Liebesbotschaft entdeckt und mich total verliebt. Nachdem ich am Freitag vor unseren Urlaub ein Großprojekt auf der Arbeit abgeschlossen hatte, gab es von mir für mich eine Belohnung. Nun sind sie da und ich liebe sie. Diese Tassen sind wunderschön, schlicht, elegant und verspielt. Die Katzentasse ging gleich weiter als Dankeschön für das Hundesitten und die Eichhörnchentasse bekam meine Schwiegermutter, die uns diesen wundervollen Urlaub subventioniert hatte. Danke Ihr zwei für diese großartige Unterstützung!

 In einem zweiten Päckchen war der heißgeliebte Kusmi Tea. Kleine Döschen als Mitbringsel, Aufmerksamkeit o.ä.
 und der Hojicha in der größeren Dose für mich, als Alternative zum Genmaicha (wenn es mal nur nach geröstetem Tee und nicht auch noch nach Reis schmecken soll).

Da der große-kleine-Mann und ich gemeinsam mit je einem guten Freund den Montag im Tropical Island verbringen werden, musste ich noch ein kleines beauty-Programm einlegen. Beine enthaaren, Fuß- und Fingernägel pimpen...

 Zum Abschluss des vollen Tages gab es dann noch eine Tasse Kusmi Tea für den großen-Mann und mich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen