Freitag, 6. September 2013

XXX-Sachen

Da ich eeeewig nicht rausbekommen habe, wie ich meine Fotos von Instagram in den blog integrieren kann - und mir die ewige Hochladerei echt auf die Nerven ging - war es ziemlich lange ziemlich still hier.

Aufmerksamen Beobachter_innen wird nicht entgangen sein, dass ich immer fleißig Bilder für die 7-Sachen-Sonntage gemacht habe, die dann auf der Instagram-Galerie aufgetaucht sind.

Nun endlich scheine ich eine Lösung gefunden zu haben. Ob die  charmant ist, sei mal dahingstellt. Zumindest kann ich jetzt die Fotos in die Posts einfügen und das bedeutet.....

Tada!!!!! viele Sachen von Sonntagen auf einen Schlag und das Versprechen die Hoffnung, zukünftig hier im blog mehr Krach zu machen.

Nun aber erst einmal Bilder, Bilder Bilder

Hübscher Wasserspeier in Berlin Britz - direkt gegenüber vom Schloss


Dufte(nde) Rose. Da war auch der kleine-kleine-Mann ganz betört.


Den habe ich selbst aus einiger Entfernung und am Boden liegend nicht ganz aufs Bild bekommen.


Diese (nicht ganau diese - aber die Schwestern) werden ganz bald verarbeitet...


meine neue Lieeeeblingstasche!! Vom SUPERLABEL Blutsgeschwister. Gesehen - verliebt - gekauft


Das war auf alle Fälle Sonntags. Das "Zimmer" der Wasser-Kröten musste gereinigt werden. Wie immer war danach auch unser Bad mit einer Grundreinigung fällig.


Handballwochenende (na gut nur einen Tag, aber gefühlt ne ganze Woche) in Lübbenau. Mit Kriegsverletzung. Wenn so´n Ball mal mit voller Wucht auf den Nagel...


Tröster-Eierkuchen am Folgetag


Nägel versucht mit Folie zu pimpen (das war vor dem Handballwochenende). Hat genau einen Tag gehalten (von wegen 7 Tage!). Doof ausgesehen hat es zudem auch noch. Braucht es nicht noch mal.


Zu diesem Zeitpunkt waren erst mal nur die Hände eingesaut. Dauerte nicht lange, da war es das gesamte Gesicht, der Pulli, die Hose...
Ach ja happy teens


das war meines und sooooooo lecker


Mitbringsel von der Domäne Dahlem


Schaut nicht nur saumäßig aus - roch auch so


Idylle am See - und das mitten in Berlin. Herrrrrrlich

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen