Donnerstag, 19. September 2013

Abschied

Der einzige Mann geht...

Es ist zum Heulen, in der Kita des kleinen-kleinen-Mannes (in die ja auch schon der große-kleine-Mann ging als er noch der einzige kleine-Mann war), gibt es einen Erzieher.
Tom ist englisch Muttersprachler und hat vor 7 Jahren in der Kita angefangen. Damals war er noch kein Erzieher und wurde quasi als PLUS in der Kita für 20 Studnen die Woche eingestellt.

Großartig!!! Er hat tatsächlich unglaublich viel Englisch mit den Kindern gesprochen und die haben dann immer mal wieder auch am eigenen Frühstückstisch nach more milk oder der marmelade verlangt.

Dann, vor etwa 4 Jahren hat Tom angefangen berufsbegleitend die Erzieherausbildung zu machen. Zum Frühenglisch kam nun auch ein pädagogischer Hintergrund und die Arbeit wurde qualitativ noch besser.

Nun nach 7 Jahren der intensiven Zusammenarbeit verlässt Tom die Kita, um für ein paar Monate nach Nepal zu gehen und danach seinen Herzenswunsch wahr zu machen.
Die "alte" Leidenschaft Sport mit der neuen Kompetenz zu paaren und sich wieder dem Rugby zuzuwenden. Es gibt aber auch noch eine andere "alte" Leidenschaft und dass sind die Medien, deshalb wird in Sachen Erzieher die Richtung Medienkompetenz eingeschlagen.

Ich wünsch ihm viel Erfolg, Spaß und Erfüllung dabei.

Für Nepal kann ich einen kleinen Teil beisteuern.
Ein Reisetagebuch und ein Stiftemäppchen, um die guten Eindrücke, Eingebungen und Erinnerungen zu sammeln. Beides mit einer beschichteten Außenhaut, denn die Regenzeit ist grad erst vorbei und die Luftfeuchtigkeit immer hoch.

Gespannt bin ich. Darauf, was Tom zu berichten hat, wenn er zurück ist aus Nepal. Denn beim Laternenfest will er auf jeden Fall dabei sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen